Pastiera napoletana

IMG_20160326_163849

IMG_20160325_193849

IMG_20160326_165332

IMG_20160326_133239

IMG_20160326_165019

Am Karfreitag war ich am Tegernsee, es hat geregnet. Ein bisschen weiter in den Bergen bin ich sogar nochmal dem Winter begegnet. Aber dadurch wurde es ein wunderbar ruhiger meditativer Ausflug. Und ich habe versucht trotz allem so viel Schönheit wir möglich zu finden. Wieder zurück in München habe ich angefangen zu backen. Und zwar eine Pastiera napoletana, ein traditioneller neapolitanischer Osterkuchen. Das Rezept ist eine aus mehreren Quellen zusammengesuchte eigene Version. Statt frühlingshaftem Neapel hier nochmal Winter in Bayern.

IMG_20160326_164709

IMG_20160325_192007

 

IMG_20160325_145715

 

 

IMG_20160325_192501

IMG_20160326_163739

 

IMG_20160326_165434

 

 

Rezept

Mürbteig

  • 300 g Dinkelmehl
  • 65 g Dinkelvollkornmehl
  • 80 g brauner Zucker
  • 200 g kalte Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 EL kaltes Wasser

Füllung

  • 90 g Weizenkörner ( drei Tage in Wasser eingeweicht)
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • ca.600 ml Milch
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • eine Zimtstange
  • 50 g Zitronat
  • 50 g Orangeat
  • abgeriebene Schale einer Orange
  • 150 g Zucker
  • 5 Eier
  • 500 g Ricotta
  • 4 EL Orangenblütenwasser

IMG_20160325_145933

 

IMG_20160325_192610

IMG_20160326_155737

IMG_20160326_164249

IMG_20160326_164603

IMG_20160325_192137

IMG_20160326_164135

Für den Mürbteig die beiden Mehlsorten mit dem Zucker mischen, mit der in kleine Stücke geschnittenen Butter zu Krümeln kneten, dann mit dem Eigelb und Wasser rasch zu einem zusammenhängenden Teig kneten.

Für die Füllung zuerst die eingeweichten Weizenkörner ca. 1 1/2 Stunden in der Milch ( mit Vanille, Zitronenschale und Zimtstange) kochen. Die Eigelbe mit dem Zucker zuerst schaumig schlagen, dann den Ricotta untermixen, und danach den Weizen, die Orangenschale, Orangeat,  Zitronat und Orangenblütenwasser unterrühren. Eiweisse zu Schnee schlagen und unter die Ricottamischung heben.

Zwei Drittel des Mürbteigs ausrollen und in eine oder mehrere kleine Formen bringen, die Füllung hineingeben und aus dem restlichen Mürbteig ein Gitter auf die Kuchen geben.

Bei 160 ca. 45 min. backen.

IMG_20160326_164818IMG_20160325_192842

IMG_20160325_193014

IMG_20160326_161737

IMG_20160326_164409 IMG_20160325_150809IMG_20160326_165108

IMG_20160324_173826

 

Advertisements

Schoko Zimt Haselnuss Zopf

IMG_20160318_174002

IMG_20160321_121355

IMG_20160321_122145

IMG_20160321_213739

Da es bis zu meiner nächsten Reise noch etwas dauert, werde ich hier wieder Bilder aus München zeigen. Und zwar die fragile Frühlingsstimmung an der Isar in der Nähe des Friedensengels. Ganz besonders zarte Bilder die durch den Filter meines momentanen Seelenzustandes entstanden sind. Natürlich habe ich auch wieder gebacken. Wieder ein Rezept in Anlehnung aus dem Buch ‚Honey & Co.‘, einen Zopf aus Hefeteig mit einer Haselnuss Schoko Zimt Füllung. So gut , dass ich es schon zweimal hintereinander gemacht habe. Schmeckt am nächsten Tag noch besser. Falls noch etwas übrig bleibt.

IMG_20160321_002732

IMG_20160318_074927

IMG_20160321_121538

Rezept

Hefeteig:

  • 20 g frische Hefe
  • 330 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • eine Prise Salz
  • 1 Ei
  • 85 ml Milch
  • 90 g weiche Butter

Füllung:

  • 100 g Butter
  • 160 g Zucker
  • 80 g dunkle Schokolade
  • 20 g Kakaopulver
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 60 g geröstete Haselnüsse, grob gehackt

Sirup aus 50 g Zucker , 50 ml Wasser und 1 EL Honig

IMG_20160321_121751

IMG_20160321_121921

IMG_20160319_141053

IMG_20160321_121648

Mehl, Zucker und Salz vermischen und die Hefe hineinbröckeln. Butter , Ei und Milch dazugeben und mit den Knethaken des Mixers ca. 6 min. zu einem glatten Teig mixen. Den Teig einige Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Füllung die Butter in einem Topf schmelzen, vom Herd nehmen, zuerst den Zucker hineinrühren, dann die kleingehackte Schokolade , Kakaopulver und Zimt dazurühren.Etwas abkühlen lassen. Währenddessen den Teig zu einem Rechteck von 30 mal 50 cm ausrollen.Die Schokofüllung gleichmässig darauf verteilen, die gehackten Haselnüsse darauf verteilen und von der Längsseite her aufrollen. Diese Rolle längs in zwei Stränge schneiden. Diese beiden Stränge mit der Schnittseite nach oben zu einem Zopf drehen und in eine gebutterte Kastenform geben. 1 bis 2 Stunden gehen lassen. Dann bei 200° 20 min. backen und bei 180° weitere 10 min. backen. Dann aus dem Ofen nehmen und den Zuckersirup darübergiessen. Auskühlen lassen.

IMG_20160321_121237

IMG_20160321_214015 IMG_20160321_122031

IMG_20160320_142511

IMG_20160321_122335

 

Heidelbeer-Walnuss-Ricotta-Kuchen

IMG_20160305_174336

IMG_20160305_135719

IMG_20160303_131632

IMG_20160302_163539

Dieses Mal liegt der Schwerpunkt meines Beitrags eher auf dem Reisebericht als auf dem Rezept, obwohl dieser Kuchen hervorragend ist und ganz einfach zu backen. Die Rezeptidee hatte ich aus einem neuen Buch ‚Honey and Co.‘ , die ich ein bisschen selbst variiert habe. Also ich war ein paar Tage in Amsterdam. Mein Ziel ist es immer die Schönheit in allem einzufangen. Dabei versuche ich nicht , etwas ganz typisches von Amsterdam zu finden, sondern auch andere Dinge , die mich begeistern, miteinzubeziehen, z.b. meine momentane Leidenschaft für marokkanisches Essen. Es soll dadurch keine ‚Fusion‘ entstehen, kein Sammelsurium, sondern vielmehr eine neue puristische Sichtweise. Das Kuchenrezept passt nicht direkt dazu, aber in der Art der Fotographie stelle ich einen gewissen Zusammenhang her.

IMG_20160302_162857

IMG_20160303_112034

IMG_20160302_135708

 

 

IMG_20160302_225155

IMG_20160305_134541

 

Die beiden Restaurants, die ich empfehlen kann, sind

http://www.restaurantdekas.nl

http://www.restaurantmamouche.nl

Und ein Schokoladenladen mit wunderbaren Fruchttrüffeln

https://puccinibomboni.com

IMG_20160303_112308

IMG_20160303_130936

IMG_20160302_104126

 

IMG_20160302_224308

IMG_20160303_132219

Rezept

  • 60 g weiche Butter
  • 60 g Rohrohrzucker
  • 2 Eier
  • 15 g Dinkelmehl
  • eine grosse Prise Salz
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 1 TL Orangenblütenwasser
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 125 g Ricotta
  • ca.100 g Heidelbeeren
  • ca.50 g ganze Walnüsse
  • 1 EL Demerara Zucker

IMG_20160302_163157

IMG_20160302_223052

IMG_20160302_164221

IMG_20160305_173336

IMG_20160303_131947

IMG_20160303_112545

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die beiden Eier nacheinander hinzufügen. Mehl, Salz, Zitronenschale, Ingwer, Orangenblütenwasser und gemahlene Mandeln dazugeben und gut verrühren. Danach den Ricotta und die Hälfte der Heidelbeeren untermischen. Den Teig in kleine gebutterte Formen geben. Die restlichen Heidelbeeren und Walnüsse darauf verteilen und mit dem Demerara Zucker bestreuen. Bei 180° ca. 45 min. backen.

IMG_20160302_165605

IMG_20160302_144242

IMG_20160303_131831

IMG_20160301_230040

IMG_20160302_163803

 

 

IMG_20160302_164606IMG_20160229_173847IMG_20160301_181551IMG_20160303_124938