Mini-Lebkuchen

IMG_20141219_154527

IMG_20141219_155747

Nur noch wenige Tage bis Weihnachten. Jetzt backe ich beinahe täglich etwas. Es soll ja alles stilvoll und schön werden. Dieses Rezept kam von einer Zeitschrift mit einigen Abwandlungen über  meine Mutter zu mir. Man braucht ein wenig Geduld weil der Teig lange durchziehen muss wegen der Aromen. In der Zwischenzeit bin ich bei Traumwetter durch den Englischen Garten spaziert, und am Eisbach hat man schon ein bisschen Atlantik-Feeling.

IMG_20141212_233805

IMG_20141219_155124

Rezept

1/2 Tl Hirschhornsalz
1 EL Rum
50 g Orangeat
20 g Zitronat
150 g gemahlene Mandeln
100 g geröstete, gemahlene Haselnüsse
40 g Mehl
1 Prise Salz
18 g Lebkuchengewürz
120 g Marzipanrohmasse
4 Eiweiss
100 g Zucker
50 g brauner Zucker
Oblaten

IMG_20141217_154607

IMG_20141219_160031

Das Hirschhornsalz in Rum auflösen. Marzipan würfeln und mit 1 Eiweiss und 50 g Zucker zusammenrühren. Die anderen 3 Eiweisse mit 50 g Zucker zu Schnee schlagen. Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Eischnee und der Marzipanmischung verrühren. Den Teig ca. 12 Stunden kühlstellen. Danach den Teig mit einem Messer auf die Oblaten streichen und weitere 12 Stunden ruhen lassen. Den Ofen auf 180° vorheizen, die Lebkuchen hineingeben und den Ofen sofort auf 150° zurückschalten. Ca. 15 min. backen.

IMG_20141219_155407

IMG_20141216_215741

Besucht auch meinen Blog  http://www.operadinnerclub.com

Advertisements

Schwarze Plätzerl

IMG_20141215_195141

IMG_20141215_200156

Am Wochenende war ich bei meinen Eltern und habe kurzentschlossen zusammen mit meiner Mutter Plätzchen gebacken. Und zwar nicht irgendwelche Plätzchen, sondern die legendären  ’schwarzen Plätzerl‘ meiner Kindheit, die jedes Jahr an Weihnachten schon sehnsüchtig erwartet wurden. Das Rezept wurde schon von meiner Oma überliefert. Dazu Bilder meines Heimatdorfes Altenhausen.

IMG_20141215_195726IMG_20141213_232131

 

 

Rezept

160g brauner Zucker
210g sehr weiche Butter
5 Eier ( Zimmertemperatur )
2oog gemahlene Mandeln
200g sehr fein geriebene dunkle Schokolade

 

IMG_20141215_200809IMG_20141215_20141520141215_231955

 

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Dann zuerst ein Ei dazugeben und weiterschlagen, bis es völlig in den Teig integriert ist. Genauso mit den restlichen Eiern verfahren. Danach die Mandeln und die geriebene Schokolade mit einem Holzlöffel unterrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und mit einem Messer möglichst glatt streichen. Bei 180° gute 15 min. backen und noch warm in kleine Rechtecke schneiden.

IMG_20141215_222439

IMG_20141215_200355

IMG_20141215_200532IMG_20141215_195508

Panettone

IMG_20141209_160802

IMG_20141130_000334

Endlich wollte ich mal meine eigene Panettone backen. Da man dafür viel Zeit braucht, habe ich meinen einzigen freien Tag dafür genutzt. Dieses Rezept habe ich aus verschieden Quellen im Internet selber zusammengebastelt. Und das alles zwischen Kirchenkonzerten, Operndiensten, Fotostreifzügen durch München und einem Quartettauftritt in der Heiliggeistkirche. Letzteres war aus Anlass der Aktion “Lebender Adventskalender“ zugunsten in München wohnender Flüchtlinge. Hier ein paar Eindrücke.

IMG_20141209_162549IMG_20141209_161209

 

Rezept

1.Phase:
40g 00Mehl
40g Manitobamehl
6g frische Hefe
45g Wasser
5g Zucker
10g Eigelb

2.Phase
50g 00Mehl
50g Manitobamehl
6g frische Hefe
5g Zucker
50g Wasser
20g Eigelb

3.Phase
90g 00Mehl
410g Manitobamehl
140g Zucker
40g Eigelb
5 ganze Eier
7g Salz
geriebene Schale einer Orange
150g sehr weiche Butter
120g helle Rosinen
50g Orangeat
50g Zitronat
Mark einer Vanilleschote

20141207_180528IMG_20141208_231853

 

IMG_20141209_162809

1.Phase: Hefe im Wasser auflösen, dann die restlichen Zutaten dazurühren. Ca. 30 min. gehen lassen.

2.Phase: Hefe im Wasser auflösen, zusammen mit den anderen Zutaten zum ersten Teig geben und alles zu einem neuen Teig mischen. Wieder ca. 30 min gehen lassen.

3.Phase: Den bisherigen Teig mit dem restlichen Mehl, Zucker, Eier, Butter, Orangenschale und Vanille mischen, und am Schluss Rosinen, Orangeat und Zitronat unterrühren. Jetzt ein bis zwei Stunden gehen lassen.

In zwei Panettoneformen füllen, nochmal etwa gehen lassen und bei 175° 35 – 40 min. backen.

IMG_20141209_161909

IMG_20141209_161601

IMG_20141209_162130

http://www.operadinnerclub.com