Gewürzknäckebrot

IMG_20140824_130536

IMG_20140824_131010

Am schönsten in Schweden war der Ausflug auf die Insel Sandhamn.Man fuhr von Stockholm aus gute zwei Stunden mit dem Boot an vielen, vielen kleinen Inseln vorbei, bis man ans offene Meer kam. Es war der letzte Tag der Saison dort, es war sehr ruhig. Inspiriert von einer kleinen Bäckerei dort habe ich ein Knäckebrotrezept entworfen , das glutenfrei ist. Eigentlich müsste man das Brot mit einem speziellen Nudelholz mit Stachen ausrollen, damit es sich nicht wellt beim Backen, aber ohne bekommt es ein wilderes künstlerischeres Aussehen.

IMG_20140824_131449

IMG_20140824_131951

Rezept
80ml Wasser
40ml Kefir
3/4 TL Salz
1 TL Trockenhefe
1 TL Honig
40g Buchweizenmehl
75g Hirsemehl
60g Maismehl
25g Reismehl
Leinsamen
Fenchel
Fleur de Sel
IMG_20140824_132151 (1)
IMG_20140824_131207 (1)
Wasser und Kefir verrühren, Salz, Hefe und Honig dazurühren.Die Mehlsorten vermischen, die flüssige Mischung darübergiessen und zu einem glatten Teig kneten.Sechs Kugeln daraus formen . Diese eine Stunde gehen lassen.Dann die Kugeln sehr dünn ausrollen. Während des Ausrollens den Leinsamen, Fenchel und das Fleur de Sel darauf verteilen. Im auf 200° vorgeheizten Ofen ca. 10 min.backen.
IMG_20140824_132645
IMG_20140824_133105 
Advertisements

Zimtschnecken

IMG_20140820_210157

IMG_20140820_221053

IMG_20140820_220536

 

Stockholm ist cool und kühl. Obwohl sich die Stadt im Sommer in ihrem besten Licht zeigt, merkt man dass dort viele Dinge unternommen werden um die Seele zu wärmen, nicht nur in den dunklen und langen Wintern.Das eine ist vielleicht Alkohol. Das andere sind bestimmt die Zimtschnecken (Kanelbullar ) , die es dort an jeder Ecke zu kaufen gibt in unterschiedlichen Qualitäten, die aber auf jeden Fall glücklich machen. Es wäre untypisch für mich wenn ich nicht sofort welche gebacken hätte.

 

 

IMG_20140820_212717

IMG_20140815_223924

Rezept

75g Butter
250ml Milch
25g frische Hefe
60g Zucker
1/2 Tl gemörserte Kardamomsamen
1/2 Tl Salz
420g Mehl

100g Zucker
75g weiche Butter
3 Tl Zimt

1 Ei
Hagelzucker

IMG_20140820_221501

IMG_20140819_141102IMG_20140820_220708IMG_20140820_213907

 

Die Butter schmelzen, die Milch hinzufügen und lauwarm erwärmen.Die Hefe in eine Schüssel bröckeln und die Milch darübergiessen und verrühren. Zucker, Kardamom und Salz dazugeben.Dann das Mehl nach und nach unterrühren und am Schluss zu einem geschmeidigen Teig  kneten.3o min. gehen lassen.Währenddessen die weiche Butter mit den 100g Zucker und dem Zimt schaumig schlagen.

Den Teig zu einem Rechteck  ausrollen.Die eine Hälfte mit der Zimtmischung bestreichen, dann die andere Hälfte darüberklappen.Dann den Teig in ca. 20 Streifen schneiden.Jeden Streifen in sich drehen und dann verknoten, in Papierförmchen legen, mit Ei bestreichen und Hagelzucker daraufstreuen.

Bei 220° ca. 15 min. backen

IMG_20140820_213217

 

IMG_20140820_211805

 

 

 

Pasteis de Nata

IMG_20140811_211630

20140806_153242

Die Pasteis de Nata ( original pasteis de Belem ) sind eine der wichtigsten Attraktionen von Lissabon.Das Rezept ist streng geheim, deshalb schmecken sie in jedem Café und in jeder Pasteleria anders.Mein Rezept ist ein erster Versuch, der noch Entwicklungsmöglichkeiten offen lässt.Man isst sie mit Zimt und Puderzucker bestreut und trinkt einen Espresso dazu ( in Lissabon bica genannt ).Dazu einige stilisierte Eindrücke der Stadt.

IMG_20140811_215346 (1)

IMG_20140811_215026

Rezept

1 Packung Yufkateig
50g Butter


30g Reismehl
185ml Milch
1 Stück Zitronenschale
1 Vanilleschote
3 Eigelb
50g Zucker
125ml Sahne
IMG_20140811_214753
IMG_20140811_215529
Die Yufkateigblätter mit geschmolzener Butter bestreichen, aufeinanderlegen, Quadrate in Förmchengrösse schneiden und kleine Muffinsformen damit auskleiden.Bei 180° 7 min. vorbacken.
Das Reismehl mit ein bisschen Milch glattrühren, die restliche Milch mit ausgekratzter Vanilleschote und Zitronenschale erhitzen. Bevor die Milch kocht die Zitronenschale entfernen, und dann die Milch zur Mehlmischung rühren.Die 3 Eigelbe hineinrühren, alles zum Kochen bringen und solange rühren bis die Creme dick wird.          Den Zucker mit 2 EL Wasser zu Sirup kochen und diesen dann unter  die Creme rühren.Am Schluss die Sahne hineinrühren.Die Creme in die Formen giessen und bei 220° ca.10 min. backen.Mit Zimt und Puderzucker bestreut geniessen.
IMG_20140811_214144
IMG_20140811_213155
IMG_20140811_214529